Drucken

Höhere Zufriedenheit der Menschen mit Unterstützungsbedarf

Im Arbeitsbereich konnten wir den Prozentsatz der Zufriedenen und sehr Zufriedenen Menschen mit Unterstützungsbedarf von 80% auf 90% erhöhen. Die gleiche Entwicklung zeigte sich auch im Wohnbereich, wo die Summe der Zufriedenen und sehr Zufriedenen ebenfalls anstieg.

Trotz unruhigen Zeiten, aufgrund Covid-19 hat möglicherweise die Pandemie im ganzen Unternehmen zu einer höheren Aufmerksamkeit für den Teilhabeprozess geführt, zu einer höheren Aufmerksamkeit und einer intensiveren Kommunikation mit den Menschen mit Unterstützungsbedarf sowie mit unseren Angestellten.

«Die Investitionen in die soziale und wirtschaftliche Weiterentwicklung des Unternehmens müssen auch finanziert werden können.»

Beda Meier, Direktor

Downloads