Valida verzichtet auf die eigene Holzfeuerung und bezieht Fernwärme

22.05.2015 , Neuigkeiten

Am 20. März 2015 unterzeichnete die Valida einen Zusammenarbeitsvertrag mit den Verantwortlichen der Sankt Galler Stadtwerke. Künftig deckt die Valida ihren Wärmebedarf mit Fernwärme und die Sankt Galler Stadtwerke übernehmen das Energieholz des Bereiches Holzwarenproduktion. Stadtrat Fredy Brunner unterzeichnet den Vertrag persönlich (im Bild rechts).

Künftig deckt die Valida ihren Wärmebedarf mit Fernwärme und die Sankt Galler Stadtwerke übernehmen das Energieholz des Bereiches Holzwarenproduktion.  Stadtrat Fredy Brunner unterzeichnet den Vertrag persönlich. Valida-Präsident Martin Rutishauser und Direktor Beda Meier freuen sich über die neue Form der Zusammenarbeit.