Unsere Künstler stellen aus

01.10.2015 , Neuigkeiten

24 Ostschweizer Künstler mit Behinderung stellen ihre Werke im Alten Zeughaus in Herisau aus. Dabei sind auch einige Werke von Valida-Mitarbeitern.

Unter dem Slogan «Bilder und Skulpturen der besonderen Art!» zeigen beeinträchtigte Künstlerinnen und Künstler aus verschiedenen Institutionen der Ostschweiz ihre Kunstwerke in einer Ausstellung im Alten Zeughaus Herisau.

«Bei einem Treffen der Ostschweizer Wohnheime habe ich von der Idee erzählt, daraufhin hatten wir viele Anmeldungen», sagt Kathrin Thurnherr, Sozialpädagogin im Wohnheim Kreuzstrasse. Zusammen mit Lina Tschopp von der Valida St. Gallen hat sie sich der Organisation angenommen.

Künstler aus der Region

24 Künstlerinnen und Künstlern aus Institutionen wie der Valida St. Gallen, dem Quimby-Huus St. Gallen, der WG Stocken des Vereins Chupferhammer in Schönengrund und der Murgstiftung Littenheid haben ihre besonderen Werke zusammengestellt. «Manche von ihnen können ihre Werke verkaufen. Sie arbeiten quasi als Künstler», sagt Kathrin Thurnherr, die über die vergangenen Monate Bilder und Skulpturen diverser Künstler für die Ausstellung zusammengetragen hat. «Manche Werke sind in der Kunsttherapie entstanden, andere stehen im Quimby-Huus in St. Gallen zum Verkauf, wiederum andere entstehen in der Freizeit der Künstler.»

Kreatives Schaffen

Vier bis fünf Werke jedes Künstlers werden an der Ausstellung zu sehen sein. «Das Bedürfnis eines solchen Anlasses ist gross», erzählt Organisatorin Kathrin Thurnherr. Das Feedback auf bereits verteilte Einladungen sei bisher enorm positiv gewesen. Besonders Angehörige und Freunde der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler freuen sich über die geplante Ausstellung, sagt die Sozialpädagogin. Obwohl Georg Preisig der einzige ausstellende Bewohner ist, ist er längst nicht der einzige kreative Kopf im Wohnheim Kreuzstrasse. Unweit von seinem Atelier im Keller ist ein weiterer Werkplatz zu finden, zudem gibt es eine Werkstatt, die «Budik». «Dort können sich die Bewohner Tag und Nacht kreativ betätigen», sagt die Sozialarbeiterin. Mit der Ausstellung hofft sie auf mehr Aufmerksamkeit für Kunstschaffende mit Behinderungen. «Viele malen stunden- und tageweise. Das hat Anerkennung verdient.»

«Bilder und Skulpturen der besonderen Art!», von 29. Sept. bis 8. Okt. im Alten Zeughaus Herisau. Öffnungszeiten: täglich 14 bis 18 Uhr. Vernissage: 3. Okt. um 15 Uhr.  

Bildslider