Medaillensegen für Valida - Spannung bis zum Schluss

11.06.2018 , Neuigkeiten

Mitten im Herzen der Stadt Genf haben sich 1600 Athletinnen und Athleten mit geistiger Beeinträchtigung aus der ganzen Schweiz zu einem grossartigen Sportevent getroffen. In 13 Sportarten, verteilt auf 7 Wettkampfstätten, haben sie motiviert und leidenschaftlich ihr Bestes gegeben. Mit dabei waren auch 44 Sportlerinnen und Sportler der Valida.

Unsere Athletinnen und Athleten bestritten Wettkämpfe in den Sportarten Basketball, Rad und Schwimmen. Insgesamt dürfen sich die sportlichen Ostschweizer über 14 Gold-, 15 Silber- und 13 Bronze-Medaillen freuen. Das Highlight der Radfahrer war zweifelsohne der Besuch des ehemaligen Radprofis Franco Marvulli. Er gab wertvolle Tipps, posierte mit den Athleten für Selfies und verlieh Medaillen. Die Schwimmer lieferten sich spannende Rennen in den unterschiedlichen Disziplinen und die Basketballer erfüllten sich den Traum vom Doppel-Gold. Beide Teams spielten in ihrer jeweiligen Stärkeklasse im Final. Während die St. Gallen Lions schon zu Beginn klar die überlegene Mannschaft war und sich die Goldmedaille mit einem 30:10 Endstand sicherte, kämpfte St. Gallen Lakers bis zum Schlusspfiff um jeden Punkt. Schliesslich gelang aber auch ihnen der Exploit und dank guter Pässe und konzentriertem Spiel konnten sie sich über die zweite Goldmedaille für die Valida-Basketballteams freuen. Ein riesiges Highlight, nachdem die Lakers ja bereits die Basketballmeisterschaft für sich entschieden hatten.

Die Bilder der Veranstaltung 

Mehr zu Special Olympics